Text Size
[ Reset ]

TecPart – Verband Technische Kunststoff-Produkte e.V. vergibt in diesem Jahr zum 15. Mal den TecPart-Innovationspreis. Wie seine Vorgänger spiegelt er die aktuelle Innovationskraft der Kunststoffverarbeitung wider. Auch trägt er dazu bei, das qualitative Wirken dieses bedeutenden Industriezweiges stärker im allgemeinen Bewusstsein zu verankern. Die Hersteller technischer Kunststoff-Produkte gehören seit Jahrzehnten zu den Pionieren der technischen Entwicklung. Daher wurden und werden die technischen Kunststoffteile trotz ihrer häufig bedeutenden Funktion vielfach kaum wahrgenommen. Dies zu ändern ist gleichermaßen Ziel des TecPart-Preises. Die prämierten Produkte zeichnen sich durch herausragende konstruktive, fertigungstechnische und kunststoffgerechte Lösungen aus und sind zudem häufig Ersatz für andere Werkstoffe. Die Branche trägt mit diesen innovativen neuen Produkten und Prozessen zu Lösungen bei, mit denen die Märkte von morgen erobert werden können und damit Arbeitsplätze erhalten bzw. geschaffen werden.

Die hochkarätige Jury, bestehend aus den Professoren Jäger ( FH Würzburg-Scheinfurt), Endemann (BASF, Ludwigshafen); Stauber (ex. BMW/Uni Erlangen-Nürnberg); Braun (DKI, Darmstadt); und Frau Metzech (Airbus, Operation GmbH, Bremen) sowie Herrn Holzinger (KraussMaffei, München) bewerteten fachkundig die eingereichten Teile und Baugruppen. Die besondere Herausforderung bestand auch dieses Mal darin, die Produkte bezogen auf Ihre Produktionsverfahren (Spritzgießen, Tiefziehen, Extrudieren) gerecht zu bewerten. Am Ende erreichten 17 der eingereichten Produkte die notwendige Punktzahl und wurden prämiert. Andreas Röders Vorsitzender des TecPart-Innovationspreis fasst treffend zusammen: „Es gibt wohl kaum einen besseren Gradmesser für die Leistungsfähigkeit und die Kompetenz der deutschen Kunststoffverarbeiter“.

2010 Foto Preisverleihung

Ankündigung

Der nächste TecPart-Innovationspreis wird im Jahr 2016 verliehen.